Zwischenstand zur Sommerpause

Nach sechs Rennläufen der ADAC GT Masters Saison 2017 ist es an der Zeit, ein Zwischenresümee zu ziehen. Bisher gab es insgesamt 18 Punkte für das österreichische Team aus Neumarkt. Wenn es in wenigen Wochen in Zandvoort weitergeht, wird die stetige Verbesserung der Performance angepeilt.

Die ersten drei Rennwochenenden der ADAC GT Masters sind vorbei und die Sommerpause ist in vollem Gange. Von 21. bis 23. Juli geht es mit den siebten und achten Wertungsdurchgängen in Zandvoort weiter. Bis dahin arbeitet das österreichische Team noch auf Hochtouren an den Fahrzeugen, denn an die Punkteränge soll angeknüpft und die Leistung stetig verbessert werden.

Bisher gab es zwölf Punkte für Norbert Siedler und seinen italienischen Kollegen Marco Mapelli. Florian Spengler und Christopher Zanella konnten zwei Punkte auf ihrem Konto verbuchen. Dies entspricht dem zwölften Rang für HB Racing in der Teamwertung.

Um die Zeit bis zum nächsten Rennen zu überbrücken, gibt es demnächst das Interview mit Florian Spengler zu lesen. Denn dann heißt es wieder volle Konzentration und Fokus auf top Platzierungen.