Vom Pech verfolgt

Auch heute wurden Norbert Siedler und Marco Mapelli vom Pech verfolgt, die in der ersten Kurve des Rennens im Zuge eines Unfalls mit sechs beteiligten Fahrzeugen ausschieden. Florian Spengler und Christopher Zanella können einige Plätze gutmachen und kommen auf P17 ins Ziel.

Die Startnummer sieben blieb vom Pech verfolgt. Nach dem Dreher von gestern, krachte es in der ersten Kurve. Einem Unfall mit sechs Fahrzeugen konnte Werkspilot Marco Mapelli nicht mehr ausweichen. Das Aus für den Lamborghini. Florian Spengler konnte sein Fahrzeug auf P22 an Kollegen Christopher Zanella übergeben. Dieser gibt im Rennen sein Bestes und rückt im Verlauf bis zu Position 17 vor. Eine Verbesserung von vier Rängen.

Das nächste Rennen findet vom 15. bis 17. September 2017 am Sachsenring statt. Dann hoffen wir auf mehr Glück und einen Kampf um Punkte.