Neuer Tag, neues Glück

HB Racing wird erneut vom Pech verfolgt. Nach dem gelungenen Qualifying für die Startnummer sieben, folgte eine gute erste Halbzeit mit der Verbesserung der Platzierung. Kurz nach dem Fahrerwechsel musste das Fahrzeug jedoch abgestellt werden. Auch der Huracán GT3 von Christopher Zanella, konnte das Rennen nicht beenden.

Nach einem erfolgreichen Start, bei dem die Lamborghini Huracán GT3 auf P8 und P20 vorfuhren, konnten die Positionen weiterhin verbessert werden. In der zwölften Minute dann der erste Ausfall. Christopher Zanella drehte sich und musste sein Auto an der Start-Ziel-Geraden schließlich abstellen. Norbert Siedler kam auf Position sieben aus der Safety Car Phase und fuhr mit 33 verbleibenden Minuten in die Boxengasse, um an seinen Teamkollegen zu übergeben. Werksfahrer Marco Mapelli verlor einige Plätze und kam wenig später zurück in die Box. Ein defekter Ölkühler beendete das Rennen frühzeitig.

Die Devise für Sonntag ist eindeutig – Neuer Tag, neues Glück. Um 8:30 Uhr beginnt das zweite Zeittraining der ADAC GT Masters. Dann werden Florian Spengler und Marco Mapelli aufs Gaspedal drücken.