Luft nach oben im freien Training

Die ersten Runden in der Motorsport Arena Oschersleben liegen hinter dem österreichischen Team. Das Fazit: Luft nach oben. Nach einem technischen Defekt konnte die Startnummer 6, gefahren von Florian Spengler und Christopher Zanella, das zweite freie Training nicht beenden. 

Auch für Norbert Siedler und Marco Mapelli im Lamborghini mit der Nummer sieben, hätten die ersten Runden besser laufen können.

HB Racing zeigt sich dennoch motiviert und wird diese Nacht mit den Reparaturarbeiten am gelb-schwarzen Fahrzeug verbringen. Mit vollem Elan und neuem Glück geht es morgen dann um 9:10 Uhr mit dem Qualifying weiter. Um 13:15 Uhr startet das erste Rennen der Saison.