Luft nach oben am Hockenheimring

Das vorletzte Rennen der ADAC GT Masters Saison startet mit einer Herausforderung am Hockenheimring. Im ersten Qualifying belegten Florian Spengler und Norbert Siedler die Plätze 16 und 17.

Nachdem die Mannschaft bereits am Donnerstag vor Ort war, begannen die freien Trainings am Freitag im Mittelfeld. Für Florian Spengler und Christopher Zanella reichte es für P10 und P13, die Startnummer sieben hatte mit P19 zu kämpfen.

Am Sachsenring konnten die HB Racing Piloten, Norbert Siedler und Marco Mapelli, zeigen, was in ihnen steckt. Motiviert durch den Top Fünf Erfolg, sollte es am Hockenheimring so weitergehen. Doch das Zeittraining am Samstag sah nicht ganz so rosig aus. Mit 7:30 verbleibenden Minuten, wurde die rote Flagge geschwenkt und die Session unterbrochen. Als das Qualifying fortgesetzt wurde, war viel Verkehr und so konnten die zwei Lamborghini Huracán GT3 der österreichischen Mannschaft nur mehr auf P16 und P17 landen.

Der Start des ersten Rennens ist um 13:15 Uhr. Dann geben die Fahrer alles, um Plätze gut zu machen.