Herausfordernder Start zum Sonntag

Einen herausfordernden Start hatte HB Racing am dritten Tag am Lausitzring.  Christopher Zanella konnte seine Leistung verbessern. Norbert Siedler musste sein Fahrzeug während dem stetigen Aufbau der Rundenzeiten frühzeitig abstellen. Motiviert geht es aber dennoch für die Österreicher um 13:08 Uhr ins Rennen.

Der Sonntag begann bereits um 8:00 Uhr mit dem Qualifying. Das stärkste Fahrerfeld der ADAC GT Masters maß sich an der gesetzten Bestzeit von 1:21.533. Christopher Zanella verbesserte die Startplatzierung für den gelben Lamborghini Huracan im Vergleich zum Vortag und rückte auf P16 vor. Für Norbert Siedler endete das Qualifying verfrüht aufgrund von technischen Problemen. Sein Fahrzeug blieb damit auf Position 18.

Um 13:08 Uhr wird das Programm mit dem 60-minütigen zweiten Rennen fortgesetzt. Die Ergebnisse können dabei live auf static.sportresult.com verfolgt werden. HB Racing startet mit vollem Elan in den Wettkampf.