HB Racing startet mit Luca Ludwig und Dominik Schwager im Ferrari 488 GT3 – HB Racing

HB Racing startet mit Luca Ludwig und Dominik Schwager im Ferrari 488 GT3

HB Racing setzt beim Ferrari-Comeback im ADAC GT Masters auf eine starke Fahrerpaarung. Mit Luca Ludwig (D) konnte das österreichische Team den Gesamtsieger aus der Saison 2015 verpflichten. Den zweiten Fahrerplatz im Ferrari 488 GT3 erhält mit Dominik Schwager (D) ebenfalls ein Pilot mit viel Erfahrung und mehreren Siegen in der „Liga der Supersportwagen“.

Mehr als 100 Rennen, ein Meistertitel, zwölf Siege und fast 30 Pokale: Mit Luca Ludwig hat sich HB Racing einen der erfolgreichsten Piloten in der Geschichte des ADAC GT Masters gesichert. „Wenn so ein Fahrer auf dem Markt ist, musst du als Verantwortlicher nicht lange überlegen“, erklärt HB-Racing-Teamchef Dietmar Hirsch. „Mit dem Wechsel zu Ferrari, der Technik-Partnerschaft mit Rinaldi Racing und unserer neuen Fahrerpaarung haben wir drei wichtige Grundsteine für ein erfolgreiches Jahr 2018 gesetzt.“

Das Team aus Neumarkt in Oberösterreich ist vor allem von der Konstanz von Luca Ludwig überzeugt. „In jeder seiner vollen Saisons stand Luca mindestens zwei Mal auf dem Podest“, verdeutlicht Dietmar Hirsch. „Egal ob im Mercedes, im Audi oder auf der Corvette – mit jedem Fahrzeug war er schnell unterwegs. Wir sind daher fest davon überzeugt, dass Luca auch im Ferrari zu den besten Piloten gehören wird. Die ersten Tests waren vielversprechend.“

Auch Dominik Schwager gehört mit sechs Siegen in 50 Rennen zu den erfolgreichsten Piloten des ADAC GT Masters. „Neben seiner Schnelligkeit war für uns vor allem entscheidend, dass Dominik gemeinsam mit unserem technischen Partner Rinaldi Racing schon viel Erfahrung auf Ferrari-Rennfahrzeugen sammeln konnte“, erklärt Team-Manager Andreas Fuchs.

Bereits seit Februar befindet sich der nagelneue Ferrari 488 GT3 von HB Racing im Testeinsatz. „Unsere ersten Eindrücke sind sehr positiv“, berichtet Andreas Fuchs. „Die Mechaniker und Ingenieure konnten sich sehr schnell auf das neue Fahrzeug einstellen. Mittlerweile konzentrieren wir uns voll auf die Setup-Arbeit.“ Zum ersten Schlagabtausch mit der Konkurrenz kommt es bei den offiziellen Testtagen des ADAC GT Masters, die vom 26. bis zum 28. März in Oschersleben (D) stattfinden werden.

Am Wochenende um den 15. April steigt der Saisonauftakt der „Liga der Supersportwagen“ ebenfalls in Oschersleben. Im Anschluss geht es nach Most (CZ), bevor im Juni mit dem Heimspiel auf dem Red Bull Ring Spielberg (A) ein echtes Highlight für HB Racing auf dem Programm steht. In der zweiten Jahreshälfte führt die Reise zunächst an den Nürburgring (D), nach Zandvoort (NL) und zum Sachsenring (D). Das Saisonfinale findet im September erneut in Hockenheim (D) statt. Wie gewohnt werden alle Rennen von „SPORT1“ im frei empfangbaren Fernsehen übertragen.