Erstes Podium der Saison

Eine unglaubliche Leistung legten Florian Spengler und Christopher Zanella an den Tag! Beim Sonntagsrennen unter nassen Bedingungen holen sie das erste Podium der Saison! Von P17 auf P3. Es war von der ersten Sekunde an ein spannendes Rennen, das am Ende zum verdienten Podest für das österreichische Team HB Racing führte.

Nach den zwei Einführungsrunden und den ersten zehn Minuten befand sich Zanella bereits auf P13. Das von Safety Car Phasen geprägte Rennen sollte bis zum Ende spannend bleiben. Vor dem Fahrerwechsel war die Startnummer sechs bereits auf der siebten Position, von dort ging es direkt auf den dritten Platz. Unter voller Konzentration verteidigte Florian Spengler seine top Platzierung und konnte schließlich das erste Podium für HB Racing sichern. „MEGA! Ich war so froh, als das Safety Car noch einmal herauskam. Robert Renauer hatte noch einmal versucht, mich zu überholen, ich konnte die Situation aber im Griff behalten. Es ist meine vierte Saison in der ADAC GT Masters und ich kann endlich mein erstes Podium feiern“, freut sich Florian Spengler.

Das Schwesterauto bekam aufgrund des Wechsels eine Durchfahrtsstrafe und musste so den sechsten Platz wieder an die Konkurrenz abtreten. Am Ende reichte es für P17 für Norbert Siedler und Marco Mapelli.

„Es war ein irrsinnig turbulentes Rennen, aber Florian und Christopher haben keine Fehler gemacht. Die Strategie, der Boxenstopp und das Auto waren perfekt und so konnten wir den Podiumsplatz verdient holen. Zandvoort ist für uns ein sehr gutes Pflaster“, schildert Andreas Fuchs, HB Racing Team Boss, stolz.

Von 4. Bis 6. August geht es für das österreichische Team wieder auf Punktejagd! Das nächste Ziel ist der Nürburgring.